Sonntag, 23. Mai 2010

Block # 1

Gestern abend habe ich meinen ersten Block des Civil War Bride Quilts fertiggestellt. Ich finde, er ist gut gelungen.
Last night I finished the first Block in my Civil War Bride Quilt. I think it turned out very nicely!

Ich konnte daran diverse Applikationstechniken ausprobieren und habe ein paar ultimative Methoden festgelegt: Ich werde die meisten Teile, die relativ einfache Form haben, auf der rechten Seite mit Freezerpaperschablonen bebügeln und die Kanten (bei Rundungen eingeklipst) mit Roxannes Glue-Baste-It nach links umlegen. Dann wird das Freezerpaper abgezogen und das Teil auf die vorgesehene Stelle auf dem Block, wiederum mit Glue-Baste-It, fixiert. Der Kleber hält wunderbar, ist 100% auswaschbar und das Teil kann in Ruhe, ohne dass sich der Faden an Stecknadeln verfängt, appliziert werden.
Kompliziertere Teile, die nicht zu enge oder schmale Windungen haben, werde ich mit Windelvlies verstürzen und dann ebenso mit Glue-Baste-It fixieren. Auf diese Art und Weise kann man den kompletten Block ohne Stecknadeln vorfixieren und das Applizieren ist dann ein Klacks....

In the course, I was able to try out a few different appliqué methods in the trial-and-error method and found the two ultimate methods: Most simple shapes will be copied on freezer paper and ironed to the right side of the fabric.  Snipping very convex or concave shapes, I will then turn the seam allowance to the back using Roxanne's Glue-Baste-It, peel off the freezer paper and glue the piece to the backing fabric. More complicated shapes that do not have overly narrow protrusions, will be turned in the dryer sheet method and also glued onto the background with Glue-Baste-It. This way, one can prepare the entire block securely and when appliquéing, the thread won't get tangled with needles all over the place.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen