Donnerstag, 8. April 2010

Civil War Bride

Ich habe letzte Woche ein neues Projekt begonnen: den Civil War Bride Quilt, eine Reproduktion eines Quilts aus den 1860ern. Ich wollte einfach ein Projekt, das ich gut zu unseren monatlichen Quilttreffen mitnehmen kann und das mit der Zeit wächst.
Meine erste Amtshandlung hierfür war die Erstellung einer Tragerolle für zu applizierende Quiltblocks. Darin kann nichts verloren gehen... Dann habe ich den ersten Block (der als #2 bezeichnet ist) auf meinem Leuchttisch (sehr praktische Sache) übertragen und den Block noch schnell abgekäntelt, damit er nicht beim Applizieren zerfleddert. Jetzt erprobe ich noch die beste Methode für die Aplikation, werde aber vermutlich über Freezer Paper die Teile vorbügeln und dann mit Textilkleber vorfixieren und dann applizieren. Spannende Sache das...

I started a new project this past week: the Civil War Bride quilt, a reproduction of an 1860s quilt. I wanted this project because a) I'm interested in historical quilts, b) I love appliquè, and c) I wanted an ongoing project to take to our monthly quilt guild meetings.
My first action was to make a transport roll for the unfinished blocks. Then, I started with quilt block #2 by marking the outline on my light table which I auctioned at ebay and which came from a printer's layout office (usually, I keep my cutting mats on it and it functions as my cutting table). Very useful thing! Now, I am trying out several methods for the appliqué, but it seems that the best is to iron the allowance onto the sticky side of Freezer Paper and then to take out the paper and fabric glue and iron to the background fabric. It is all very exciting!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen